Kinder

Auf dieser Seite präsentieren wir Ausschnitte aus dem religionspädagogischen Angebot der Kita Lorsbach, deren Träger die Evangelische Kirche Lorsbach ist.

Erntedankfest – eine Vorlesegeschichte

Vor einer ganzen Weile gab es eine besondere Zeit im Kindergarten. Das war im Frühling. Der Kindergarten war zu und alle Kinder waren zu Hause. Auch Naemi war nicht im Kindergarten. Vielleicht kannst du dich auch noch daran erinnern.

Eines Tages bekamen wir eine Nachricht aus dem Kindergarten. Wir können vorbei kommen und uns etwas abholen. Naemi und ich sind zum Kindergarten gegangen. Dort haben wir eine schöne Überraschung bekommen. Weist du noch, was das war?

Das haben wir bekommen: 3 Blumensamen, 1 Namensschild, Blumenerde und eine Anleitung.

Zu Hause ankommen, haben wir die Blumenerde in 3 Töpfe aufgeteilt. In jeden Topf haben wir einen Blumensamen gesteckt. Die Töpfe haben wir an einen sonnigen Ort gestellt. Und fleißig gegossen.

Am nächsten Tag wollten wir schauen, ob schon eine Blume gewachsen ist. Ich sagte zu Naemi: „Komm Naemi, wir schauen genau nach, ob schon Blumen gewachsen sind.“

Im ersten Topf war nichts passiert. Im zweiten Topf war nichts passiert. Im dritten Topf war nichts passiert.

Hatten wir etwas falsch gemacht? Wir lasen noch einmal die Anleitung durch. Ach so – wir sollten noch länger warten.

Also haben wir gewartet und zwischendurch immer wieder die Blumensamen gegossen. Nach einer Weile sagte ich zu Naemi: „Komm Naemi, wir schauen genau nach, ob schon Blumen gewachsen sind.“

Im ersten Topf war nichts passiert. Im zweiten Topf war eine kleine Pflanze gewachsen. Im dritten Topf war auch eine kleine Pflanze gewachsen.

Wir haben uns sehr gefreut! Und weiter die Blumen gegossen.

Nach einer Weile sagte ich zu Naemi: „Komm Naemi, wir schauen genau nach, was aus den Blumen geworden ist.“

Im ersten Topf war nichts passiert. Im zweiten Topf war unsere Blume. Aber es waren Blattläuse gekommen und hatten die Pflanze aufgegessen. Im dritten Topf war eine schöne Blume gewachsen. Wir freuten uns sehr über unsere schöne Blume!

Um all unsere drei Blumen haben wir uns also gleich gut gekümmert. Wir haben sie in die Sonne gestellt und gegossen. Aus einem Samen ist nichts gewachsen. Eine Blume haben die Blattläuse gefressen. Aber eine Blume ist wunderschön geworden. Da merkten wir: wir sind nicht alleine dafür verantwortlich, ob etwas wächst oder nicht. Es ist gut, dass Gott mithilft, dass Blumen, Bäume und Sträucher wachsen.

Heute feiern wir Erntedankfest. Beim Erntedankfest danken wir Gott dafür, dass wir genug zu essen haben. Wir Menschen können Obst und Gemüse anpflanzen und uns darum kümmern. Aber Gott kümmert sich mit, dass wir genug Obst und Gemüse ernten können. Lieber Gott, wir danken dir dafür.

Felicitas Held